Au-pair in Australien und Neuseeland

Wenn du in erster Linie deine Englischkenntnisse verbessern möchtest, kannst du in Australien und Neuseeland statt eines klassischen Au-pair Aufenthalts auch ein Demi-pair Programm wählen.

 

Was ist der Unterschied zwischen Au-pair und Demi-pair?

Beim Demi-pair Programm liegt der Schwerpunkt auf dem Erlernen der Sprache. Du arbeitest nur nachmittags bei deiner Gastfamilie (maximal 20 Stunden in der Woche) und nutzt den Vormittag für einen Intensiv-Sprachkurs. Weil du als Demi-pair weniger arbeitest, bekommst du auch weniger oder gar kein Taschengeld. Außerdem musst du für den enthaltenen Sprachkurs mehr Gebühren an die Vermittlungsagentur bezahlen.

Beim klassischen Au-pair ist die Kinderbetreuung deine Hauptaufgabe. Du arbeitest zwischen 25 und 40 Stunden pro Woche und bekommst dafür mehr Taschengeld.

Auch wenn du als klassisches Au-pair arbeitest, solltest du deinen Aufenthalt für einen Sprachkurs nutzen. Du vertiefst dein Sprachwissen und wenn du mindestens 10 Wochenstunden teilnimmst, kannst du in Deutschland die Weiterzahlung des Kindergelds beantragen.  

 

Diese Voraussetzungen solltest du erfüllen

  • Du bist zwischen 18 und 30 Jahre alt.
  • Deine Englischkenntnisse sind für den Alltag ausreichend.
  • Du musst Erfahrung im Umgang mit Kindern und Hausarbeit nachweisen (2 Referenzen).
  • In der Regel verlangen die Vermittlungsagenturen ein ärztliches Attest und du darfst nicht rauchen.
  • Ein polizeiliches Führungszeugnis wird ebenfalls fast immer verlangt.
  • Ein internationaler Führerschein ist nicht bei allen Agenturen vorgeschrieben, die meisten Gastfamilien nehmen aber keine Au-pairs oder Demi-pairs ohne Führerschein.
  • Du musst genügend eigene Mittel für deinen Aufenthalt nachweisen. In Australien sind das 5.000 AUD plus ein Rückflugticket bzw. das Geld dafür, in Neuseeland genügen 4.200 NZD. (Stand 2017)
  • Als Au-pair in Australien oder Neuseeland musst du ein Working-Holiday-Visum beantragen.
  • Weil du höchstens 20 Stunden pro Woche arbeitest, kannst du Demi-pair in Australien auch mit einem Studentenvisum werden.   

 

So lange kannst du als Au-pair bleiben

Die meisten Au-pair und Demi-pair Stellen werden für 3 – 6 Monate angeboten. Du kannst aber, meistens sogar kostenlos, verlängern oder anschließend noch das Land bereisen. Mit dem Working-Holiday-Visum darfst du maximal ein Jahr in Australien oder Neuseeland bleiben.  

 

Wie sieht es mit den Kosten aus?

Unterkunft und Verpflegung sind grundsätzlich frei. In allen anderen Punkten sind die Bedingungen und Leistungen der Vermittlungsagenturen aber sehr unterschiedlich. Du solltest die Angebote deshalb genau vergleichen: Vermittlungsgebühr, Arbeitszeiten, Taschengeld und ob Flüge, Transfers, Visum und Sprachkurs usw. inbegriffen sind.  

 

Den Au-pair Aufenthalt in Australien selbst organisieren

Wenn du deine Au-pair Stelle nicht über einer Agentur suchen möchtest, gibt es bei Aupair-Assist viele Informationen für deine Reise nach Down Under. Kostenlos bekommst du allerdings nur die Basis-Infos – wer genauer informiert sein will, muss Mitglied werden.