Um deine Sprache zu verbessern und Erfahrungen im Ausland zu sammeln, kannst du in einem anderen Land die Schule besuchen - solange du Schüler oder Schülerin bist. Bei einem Schulaufenthalt im Ausland lernst du nicht nur eine fremde Sprache, du wirst Mitglied einer Gastfamilie und lernst ihre Kultur und ihr Land im Alltag kennen. Neben dem Aufenthalt in der Gastfamilie, ist es auch möglich in einem Internat unterzukommen. Ein Schulaustausch ist in der ganzen Welt möglich, muss aber fast immer von dir und deinen Eltern selbst finanziert werden, da es nur wenige Stipendien gibt. Die kostengünstigste Möglichkeit ist ein Austausch mit Gegenbesuch in deiner Familie. Je nachdem in welches Land du reist, benötigst du ein Visum.  

Achte auf Qualität. Informiere dich bei dem Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen (AJA) oder dem Deutscher Fachverband High School e.V. (DFH)

 

Die wichtigsten Fakten:

Wie lange: 3–12 Monate vor Ort

Wo: weltweit

Ab wann: Mittel- und Oberstufe Schüler/-innen

Vorbereitung: ca. 1 Jahr vorher

Kosten: Vermittlungsgebühr, Schulgeld, Taschengeld, Reisekosten, Versicherung

Weitere Infos gibt's hier ...

Mehr zu Schüleraustausch auf sprung-ins-ausland.de

Wichtige Seiten zum Schüleraustausch - Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen

                                                         - Deutscher Fachverband Highschool e.V.

Schüleraustausch mit Frankreich - Informationen vom Kultusministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg