Ein Working Holiday Visum bekommst du in Kanada im Rahmen des Programms International Experience Canada, das jungen Menschen einen zeitlich begrenzten Arbeitsaufenthalt in Kanada ermöglicht. Die Zahl der Working Holiday Visa ist beschränkt. Da es immer mehr Bewerberinnen und Bewerber gibt als verfügbare Visa, werden sie verlost. Du solltest deshalb an Alternativen in anderen Ländern denken, falls es mit Kanada nicht klappt. 

Das Working Holiday-Visum für Kanada

  • Wenn du dein Visum bekommst, musst du innerhalb eines Jahres nach Kanada reisen, sonst wird es ungültig. Bleiben kannst du vom Einreisedatum an 1 Jahr, Ein- und Ausreisen darfst du währenddessen beliebig oft.
  • Du kannst nur einmal ein Working Holiday Visum bekommen. Aber du kannst noch ein zweites Programm der International Experience Canada machen (Young Professionals oder International Co-op Internship)
  • Ein Working Holiday Visum kostet 150 CAD (Stand 2017).
  • Du musst bei der Beantragung mindestens 18 und darfst höchstens 35 Jahre alt sein.
  • Kinder oder andere unterhaltsberechtigte Familienangehörige kannst du nicht mitnehmen.
  • Mit dem Visum für Working Holidays darfst du überall in Kanada bei fast allen Arbeitgebern beliebig lange arbeiten. Es ist eine sogenannte open work permit.
  • Ein Studium, Sprachkurse oder vergleichbare Ausbildungen darfst du maximal 6 Monate machen.
  • Du darfst nicht vorbestraft sein und musst ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis vorweisen können. Du darfst keine gesundheitlichen Einschränkungen haben.
  • Du musst 2.500 CAD (Stand 2017) eigene Mittel für deinen Aufenthalt plus ein Rückflugticket bzw. das Geld dafür nachweisen.
  • Außerdem musst du eine Krankenversicherung für die geplante Dauer deines Aufenthalts vorweisen können. Nicht vorgeschrieben, aber empfehlenswert, sind eine Haftplicht- sowie eine Unfallversicherung.  

 

Hier findest du weitere Infos