Die Norwegisch-Deutsche Willy-Brandt-Stiftung fördert den Austausch von Schülerinnen und Schülern zwischen festen Partnerschulen in beiden Ländern. Deine Schule muss den Austausch zusammen mit einer norwegischen Partnerschule organisieren und er muss auf Gegenseitigkeit beruhen. Wenn du in Norwegen zur Schule gehen möchtest, muss deine Familie also gleichzeitig oder zeitversetzt eine norwegische Schülerin oder einen Schüler bei sich aufnehmen.

Dein Aufenthalt in Norwegen und der deiner Tauschpartnerin oder deines Tauschpartners in Deutschland müssen jeweils mindestens 6 Wochen dauern, damit Fördergelder bezahlt werden.

Die Fördergelder erhalten nur die beteiligten Schulen, nicht die Teilnehmenden selbst. Pro Schule stehen 1.000 Euro zur Verfügung.