IJFD - Internationaler Jugendfreiwilligendienst

Der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD) ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das deinen Auslandsaufenthalt mit bis zu 350 Euro pro Monat fördert.

 

Das Wichtigste kompakt:

  • Du musst unter 27 Jahre alt sein.
  • Deinen Freiwilligeneinsatz kannst du in allen Länder der Welt leisten, für die keine Reisewarnungen oder sonstige Sicherheitsbedenken bestehen.
  • Du arbeitest in gemeinnützigen Einrichtungen (im sozialen, kulturellen, sportlichen oder ökologischen Bereich), im Bildungswesen, in der Friedens- und Versöhnungsarbeit oder in der Demokratieförderung. ·       Dein Einsatz dauert in der Regel 1 Jahr. Er kann aber, nach Absprache mit dem Projektträger, auch kürzer (mindestens 6 Monate) oder länger (maximal 18 Monate) sein.
  • Dir stehen mindestens 25 Seminartage für die Vorbereitung, zwischenzeitliche Betreuung und Nachbereitung deines Auslandsaufenthalts zu (bei 12-monatigem Dienst).
  • Unterkunft und Verpflegung sind frei. Außerdem bekommst du ein monatliches Taschengeld und hast kostenlosen Versicherungsschutz während deines Freiwilligeneinsatzes. Auch das Kindergeld wird weitergezahlt.
  • Weil der Zuschuss meistens nicht ausreicht, um die gesamten Kosten deines Einsatzes zu decken, bitten die meisten Träger die Freiwilligen um eine Kostenbeteiligung.   
  • Bekommst du während deines IJFD einen Studienplatz in Medizin, Pharmazie, Tiermedizin oder Zahnmedizin, kannst du dein Studium auch nach dem Ende deines Freiwilligendienstes aufnehmen.
  • Deine Auslandstätigkeit kann für dein Studium anerkannt werden, das hängt aber von den Bestimmungen der Hochschule ab. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt regelmäßig eine aktuelle Liste der Organisation zusammen, die die Stellen im IJFD vermitteln und bei denen du dich über die Projekte und deinen Kostenanteil informieren und bewerben kannst.  

 

Mehr Infos: