Viel Erfahrung mit Freiwilligen im Ausland haben die Kirchen und ihre Hilfsorganisationen. Wenn du bei deinem Auslandseinsatz Wert auf christliches Engagement legst, bist du bei ihnen richtig. Aber auch wenn du keiner christlichen Kirche angehörst, kannst du hier eine Freiwilligenstelle finden – offen gegenüber dem christlichen Glauben solltest du aber sein.

Ein Teil der Freiwilligenstellen, die die kirchlichen Organisationen anbieten, wird von den staatlichen Programmen weltwärts und Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD) oder als freiwilliges soziales Jahr (FSJ) gefördert. Für deine Bewerbung gelten dann in der Regel die gleichen Voraussetzungen wie dort.  

 

Internationale Freiwilligendienste der katholischen Kirche

Das Programm Weltfreiwilligendienst vermittelt mit circa 60 verschiedenen Anlaufstellen in der katholischen Kirche (darunter alle Bistümer) Einsatzangebote für deinen Freiwilligendienst im Ausland.

Bei der Diözese Rottenburg-Stuttgart kannst du dich an den Weltkirchlichen Friedensdienst wenden, bei der Erzdiözese Freiburg bekommst du Infos bei der Fachstelle Internationale Freiwilligendienste.  

 

MissionarIn auf Zeit (MaZ) 

Als Missionarin oder Missionar auf Zeit lebst und arbeitest du in einer Ordensgemeinschaft im Ausland. Das Freiwilligenprogramm der katholischen Missionsorden umfasst verschiedenste Projekte auf allen Kontinenten. Wenn du dich dafür entscheidest, sollten dir dein Glaube und kirchliches oder soziales Engagement wichtig sein. Dein Auslandseinsatz dauert mindestens ein Jahr und du musst bei der Abreise 18 Jahre oder älter sein.  

 

Evangelische Freiwilligendienste

19 evangelische Organisationen aus Jugendarbeit, Diakonie, Landes- und Freikirchen vermitteln jedes Jahr die unterschiedlichsten Freiwilligenstellen im Ausland. Einen Überblick über die einzelnen Angebote findest du auf der Webseite der evangelischen Freiwilligendienste.

Als gemeinsames Programm bieten die evangelischen Organisationen Das Diakonische Jahr im Ausland (DJiA) an. Wenn du daran teilnehmen möchtest, solltest du zwischen 18 und 30 Jahre alt sein und du musst einen Eigenanteil von 3.000 Euro bezahlen. Einige Plätze werden zusätzlich von den staatlichen Programmen EFD, IJFD und weltwärts gefördert, für sie entfällt dein Eigenanteil.

Freiwilligenstellen für ein Diakonisches Jahr findest du in diakonischen oder sozialen Einrichtungen in Europa und Übersee. Dein Einsatz beginnt Ende August / Anfang September und dauert 9 – 12 Monate.

Mehr Infos bekommst du auf der Webseite: www.djia.de/start  

 

EIRENE - Internationaler Christlicher Friedensdienst 

EIRENE ist ein ökumenischer, internationaler Friedens- und Entwicklungsdienst und bietet Freiwilligeneinsätze in Lateinamerika, Afrika, den USA und Europa an. Dein Auslandseinsatz dauert mindestens 13 Monate und du musst zwischen 18 und 28 Jahre alt sein. Die Freiwilligenstellen bei EIRENE werden von den staatlichen Programmen IJFD und weltwärts gefördert, einen Unterstützerkreis (Fundraising) solltest du aber ebenfalls aufbauen.