Wenn du einen längeren Aufenthalt in einem anderen Land planst oder sogar ganz auswandern möchtest, solltest du dich vorher gut informieren, welche Möglichkeiten es gibt und welche Voraussetzungen du mitbringen musst. Die besten Chancen hast du, wenn du schon von Deutschland aus eine Arbeitsstelle in deinem Wunschland suchst. Meistens hilft dir dann dein Arbeitgeber bei den Formalitäten für deinen Umzug.

  • Du kannst versuchen, ein Unternehmen in Deutschland zu finden, das Niederlassungen im Ausland hat und dich dorthin entsendet.
  • Du kannst dich bei deutschen Niederlassungen ausländischer Unternehmen erkundigen, ob es Angebote in ihrem Heimatland oder bei anderen Auslandsniederlassungen gibt, auf die du dich bewerben kannst.
  • Manche Länder haben auch Migrationsprogramme für Fachkräfte mit dort gesuchten Qualifikationen.

 

Wenn du in ein Land der EU oder die Schweiz, Island, Liechtenstein und Norwegen gehen möchtest, findest du bei EURES, dem EU Portal zur beruflichen Mobilität, eine Datenbank mit Stellenangeboten, Informationen über Arbeitsmarkt und Lebensbedingungen in den beteiligten Ländern. Außerdem kannst du Eures-Berater in deinem Wunschland suchen und kontaktieren.

Eine Broschüre über die Bewerbungsverfahren in den einzelnen Ländern kannst du hier herunterladen.

 

Tipp

Stellenangebote im Ausland und allgemeine Infos zu den Lebens- und Arbeitsbedingungen vor Ort findest du auch bei der Bundesagentur für Arbeit.

In deinem örtlichen Berufsinformationszentrum (BiZ) kannst du dich persönlich beraten lassen.