Voraussetzungen, Arbeitsbedingungen

Diese Voraussetzungen solltest du erfüllen

  • Als Au-pair musst du zwischen 17 und 30 Jahre alt sein. Die meisten Stellen werden aber nur für 18- bis 26-Jährige angeboten.
  • Du solltest ledig sein und keine Kinder haben.
  • Grundkenntnisse der Landessprache solltest du auf jeden Fall mitbringen. In englischsprachigen Ländern werden oft sogar gute oder sehr gute Sprachkenntnisse von dir erwartet.
  • Dein Arzt muss dir einen guten Gesundheitszustand bescheinigen.
  • Viele Gastfamilien wollen auch, dass du Nichtraucher bist.

Du solltest deine Eignung für den Umgang mit Kindern nachweisen können. Am besten geht das mit Praktikumsbescheinigungen, Empfehlungsschreiben (z. B. von Schule, Verein, Pfarrer, Arbeitgeber), Nachweisen deiner Tätigkeit im Jugendbereich deines Sportvereins, einer Jugendorganisation oder der Kirche oder einem Qualipass-Zertifikat.

Als Au-pair hilfst du auch im Haushalt mit, etwas Erfahrung in der Hausarbeit solltest du deshalb haben. Au-pair kannst du auch als männlicher Bewerber werden, man nennt sie manchmal „Au Pair Boys” oder „Bro Pairs”. Weil die meisten Gastfamilien nur weibliche Au-pairs suchen, ist die Vermittlung für junge Männer aber leider immer noch schwierig und dauert meistens länger.

Die Voraussetzungen für Au-pair-Stellen sind nicht überall gleich. Für manche Stellen brauchst du einen Führerschein, ein polizeiliches Führungszeugnis oder ein Visum. Informiere dich deshalb rechtzeitig bei deiner Vermittlungsagentur und/oder der Botschaft des Gastlandes. (Die zuständige Botschaft findest du beim Auswärtigen Amt)

 

So viel Zeit muss sein

Dein Au-pair Einsatz dauert in der Regel 6 – 12 Monate. Als Sommer-Au-pair sind in den Ferien auch 1 – 3 Monate möglich. Bewerben kannst du dich jederzeit, die meisten Stellenangebote gibt es aber nach den Sommerferien und am Jahresanfang. Deine Bewerbungsunterlagen musst du 3 – 6 Monate vor deiner geplanten Abreise einreichen (je nach Agentur). Wenn du ein Visum brauchst, solltest du es rechtzeitig beantragen. Auch die Zusammenstellung der Bewerbungsunterlagen kann dauern, bis du Referenzen, Atteste, Praktikumsbescheinigungen und ähnliches zusammen hast. Plane deshalb auch hier genügend Zeit ein.

 

Arbeit und Vergnügen

Deine Aufgaben können von Land zu Land und von Au-pair-Stelle zu Au-pair-Stelle verschieden sein. (Genau festgelegte Bedingungen gibt es nur in den USA.) Üblich sind folgende Orientierungswerte:

Du hilfst 25 – 30 Stunden in der Woche bei der Kinderbetreuung und im Haushalt (Au-pair plus: 35 – 37 Stunden).Deine Arbeitszeiten sprichst du mit der Gastfamilie ab. Auf jeden Fall müssen deine Aufgaben so geplant werden, dass du deinen Sprachkurs besuchen kannst. Länger als 6 Stunden sollte deine tägliche Arbeit nicht dauern. Einen Tag in der Woche hast du frei, es muss nicht der Sonntag sein. Ein- bis zweimal in der Woche kann es sein, dass du abends Babysitten musst, aber nicht an deinem freien Tag. Dein Anspruch auf Urlaub hängt davon ab, in welchem Land du Au-pair bist. Manchmal gibt es eine gesetzliche Regelung, in anderen Ländern ist der Urlaub eine freiwillige Leistung – dann solltest du vorher mit deiner Gastfamilie und der Agentur klären, wann und wie lange du Urlaub nehmen kannst.

Oft gilt folgende Regelung: Nach einem halben Jahr hast du Anspruch auf eine Woche Urlaub, nach einem ganzen Jahr auf zwei Wochen (mit Weiterzahlung des Taschengelds).