News und Aktuelles

Alle aktuellen Informationen zu Ausschreibungen, Infoveranstaltungen, interessanten Programmen und vielem mehr findest du hier!


"I'm Speaking!" - Leading Ladies in American Politics

Im März widmet sich das Deutsch-Amerikanische-Zentrum anlässlich des Women's History Months unter anderem Frauen in der amerikanischen Politik: Vier Jahre nach Hillary Clintons gescheiterter Kandidatur und 100 Jahre nachdem die ersten amerikanischen Frauen das Wahlrecht erhielten, ist nun endlich auch eine Frau an der Spitze der US-Regierung tätig. Was bedeutet die Wahl von Harris für die Zukunft von Politikerinnen in den USA? Dieser Frage geht Kimberly Peeler-Allen, Aktivistin und Expertin für Frauen im politischen Umfeld, in ihrem Vortrag über die Ursachen und Auswirkungen von Geschlechterungleichheit in der Politik nach.

Die digitale Veranstaltung "I'm Speaking!" Leading Ladies in American Politics findet am Dienstag 09.03.2021 um 19.00 Uhr per Zoom statt.

Mehr Informationen und Anmeldung hier!


« Specta‘kulär – Dein Zimmer wird zur Bühne »

Eine deutsch-französische & virtuelle Jugendbegegnung für Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren

Das Ziel von diesem deutsch-französischen Jugendprojekt ist es, ine partizipative und interkulturelle Show zu gestalten, um Verbindungen und Autausch unter Jugendlichen unserer Nachbarländer auch während der Pandemie digital zu ermöglichen.

Das Projekt "Specta'kulär" besteht aus fünf Online-Treffen, die im Zeitraum vom 6. bis 20. März jeden Samstag- und Mittwochnachmittag organisiert werden.

Die Treffen werden von einem zweisprachigen und deutsch-französischen pädagogischen Team geleitet. Das Team begleitet die Teilnehmenden auch in den Offline-Momenten zwischen den Sitzungen. Die teilnehmenden Jugendlichen werden ermutigt, ihre Kreativität mit anderen jungen Menschen zu teilen und gemeinsam eine Show zu gestalten. Dabei werden sie zu "Teilgebenden". Am Ende des Projekts performt die Gruppe gemeinsam.

Alle weiteren Informationen sowie den Link zur Anmeldung finden Sie hier.


Tandem-Beratungscafé

Sie haben Fragen zur Förderung von deutsch-tschechischen Jugendaustauschen und Fachkräftemaßnahmen? Beim 1. deutsch-tschechischen Tandem-Beratungscafé am 25.03.2021 (16-17:30 Uhr) besteht die Möglichkeit, sich hinsichtlich der Förderung von Begegnungsmaßnahmen online beraten zu lassen. Egal, ob Sie Neuling sind oder schon Erfahrungen haben – wir beantworten Ihre Fragen! Dafür stehen die zuständigen Mitarbeiter*innen von Tandem Regensburg und Tandem Pilsen für das außerschulische Arbeitsfeld sowie für das Programm „Freiwillige Berufliche Praktika“ zur Verfügung.

Hier gehts zur Anmeldung!


Beratungscafé "Im Austausch bleiben" (Deutsch-Russisch)

Um in der aktuellen, für den deutsch-russischen Jugendaustausch schwierigen Situation zu beraten, auf aktuelle Fragen zu antworten und bisherige Erfahrungen zu teilen, veranstaltet die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch immer am 2. Dienstag im Monat ein Online-Beratungscafé. Das Beratungscafé findet monatlich statt. Nächster Termin:

  • Dienstag, 09.03.2021          16.30 - 18.00 Uhr       (Anmeldung bis Mo, 08.03., 16.30)

Der Austausch findet auf der Videoplattform Big Blue Button statt. Nach Registrierung (hier) erhalten Interessierte zunächst eine automatische Anmeldebestätigung und nach Anmeldeschluss weitere Informationen zur Teilnahme.


Auftaktveranstaltung im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus

Erstmals online findet statt, am 13.03.2021 von 17:00 bis 20:00 Uhr, die diesjährige Auftaktveranstaltung +++ Rassismus ist Fakt! +++.

Dieses Jahr beschäftigen wir uns besonders mit der Wirkungskraft von Desinformationen. Gemeinsam gehen wir Verschwörungserzählungen im Kino des Centre Français de Berlin auf dem Grund und finden heraus, was das mit Rassismus zu tun hat. Neben einem Quiz und Inputs erwarten euch Tarik Tasfu und Jasmin Kröger sowie Tayo Awosusi-Onutor und Yasmins Poesy mit Gesang und Stand-Up-Comedy. Bitte merkt euch diesen Termin vor, nähere Informationen folgen! Sei, dabei, online und offline! Reserviere dir jetzt schon deinen Kinosessel! Natürlich kannst du nicht persönlich vor Ort teilnehmen, aber die Sitze im Kino müssen nicht leer bleiben. Mit deinen Statements, Hashtags und kreativen Ideen rund um das Thema der Auftaktveranstaltung füllen wir den Saal und lassen sie Teil des Programms werden.

Alle schriftlichen Beiträge bitte bis zum 08.03.2021, 12:00 Uhr an folgende Mailadresse: canan.atmacatransaidency.org Objekte, Skulpturen, Puppen etc. können beim Centre Français de Berlin an der Rezeption am 10.03.2021 oder 12.03.2021 jeweils zwischen 9:30 Uhr und 13:00 Uhr oder zwischen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr abgegeben werden.

Rückfragen zur Abgabe bitte per Mail an: infocentre-francais.de oder per Telefon unter 030-120 86 03 92. Weitere Fragen gerne an Nadine Kügler – Jugendmigrationsdienst im Quartier (JMD-iQ): Mobil 0177/1656559, nadine.kueglercjd-berlin.de


Trotz Corona über 30.000 Beratungen zum Auslandsaufenthalt! Eurodesk veröffentlicht Jahresstatistik 2020

Welche Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt gibt es aktuell? In welche Länder ist eine Ausreise derzeit möglich? Welche Alternativen gibt es?

Eurodesk Deutschland und seine regionalen Servicestellen haben im Jahr 2020 über 30.700 Jugendliche, Eltern, Multiplikator(inn)en sowie Träger-organisationen beraten und über Mobilitätschancen und Fördermöglichkeiten informiert.  

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die absolute Anzahl der Anfragen gegenüber den Vorjahren stark zurückgegangen. Zahlreiche Präsenzveranstaltungen wie Messen, Fachtagungen und Vorträge konnten nicht stattfinden. Eurodesk entwickelte daraufhin eigene digitale Angebote und nahm an Online-Veranstaltungen teil. 2020 wurden zudem Online-Weiterbildungen konzipiert und durchgeführt.  

„Trotz Corona haben wir deutlich erlebt, dass junge Menschen ein großes Interesse daran haben, im Ausland zu lernen und sich zu engagieren“, erklärt Robert Helm-Pleuger, Mitglied des europäischen Eurodesk-Vorstands. „Wir blicken vorsichtig optimistisch in die Zukunft. Wir raten jungen Menschen, Auslandsaufenthalte in den Sommermonaten oder ab Herbst zu planen. Schon jetzt finden sich viele geförderte Angebote auf www.rausvonzuhaus.de.“   

Eurodesk Deutschland steht Jugendlichen, die einen Auslandsaufenthalt planen, weiterhin beratend per Telefon/WhatsApp (0228 9506 250) oder per E-Mail (rausvonzuhauseurodesk.eu) zur Seite.  

Link zur Beratungsstatistik 2020 sowie Entwicklung der Eurodesk-Beratungen 2007-2020.  Beratungskontakt: www.rausvonzuhaus.de/Beratung

Die gesamte Pressemeldung findest du hier.


Werde mobiklasse.de-Lektor*in!

Du hast Lust Kinder und Jugendliche in Frankreich für die deutsche Sprache zu begeistern?

Bewirb dich jetzt für ein Stipendium!

Wenn du zwischen 20 und 30 Jahre alt bist und Lust hast, deine Sprache in Frankreich an Kinder und Jugendliche zu vermitteln, kannst du beim mobiklasse.de Programm teilnehmen und dich für ein Stipendium bewerben. Als Mobiklasse Lektorin oder Lektor reist du für 10 Monate nach Frankreich, um französische Schülerinnen und Schüler für die deutsche Sprache zu begeistern. Bewerben kannst du dich bis zum 15.03.2021 hier!

Hier findest du die Ausschreibung!


Deutsch-Französischer Freiwilligendienst im Hochschulbereich in Frankreich 2021/2022

Du möchtest Zeit in Frankreich verbringen? Du interessierst dich für den Hochschulbereich und möchtest erste Berufserfahrungen sammeln oder dich umorientieren?

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) bietet dir an, dich ab September 2021 für 10 Monate im Hochschulbereich zu engagieren. Dabei wirst du von Tutor*innen begleitet und nimmst an 4 deutsch-französischen Seminaren teil. Für den Einsatz erhältst du eine monatliche Aufwandsentschädigung von 473,04 € sowie eine Sach- oder Geldleistung von mind. 107,58 € /Monat bzw. wird dir in den meisten Fällen die Unterkunft durch die Einsatzstelle zur Verfügung gestellt. Ziel ist es außeruniversitäre Projekte der Universität/universitären Einrichtung mit zu organisieren und zu initiieren.

Alter: 18-25 Jahre

Weitere Infos findest du hier!

https://www.dfjw.org/


2021 einen deutsch-französischen oder trilateralen Austausch organisieren

Drei Ausschreibungen auf einen Blick!

Das DFJW hat drei Projekt- und Programmausschreibungen auf den Weg gebracht, damit Sie auch in Corona-Zeiten deutsch-französische oder trilaterale Jugendbegegnungen organisieren und den Kontakt zu Partnern aufrechterhalten können. Ob Online-Austausch mit jungen Menschen, Diskussionen rund um Europa oder Weiterbildungsangebote: Hier finden Sie sicher die passende Ausschreibung. Mit Projektbeispielen!


ConAct-Sammlung von Ideen für die digitale Zusammenarbeit

Im vergangenen Jahr haben wir alle neue digitale Wege des Arbeitens kennengelernt und erprobt. ConAct (das Koordinierungszentrum deutsch-isaelischer Jugendaustausch) gibt jetzt seine Erfahrungen der letzten Monate in Form einer Sammlung weiter! Mit den vorgestellten Programmen und Tools lässt sich gut digital zusammenarbeiten – ob im Organisationsteam, mit den Partner*innen im anderen Land oder mit den Teilnehmenden eines Austauschprojektes. Die Sammlung ist dabei natürlich nur eine Auswahl möglicher Programme.

Ihr findet die Sammlung auf diesem Padlet!



Online Tipps zu Schüleraustausch und Stipendien

Die gemeinnützige Stiftung Völkerverständigung lädt Schüler und Eltern zum kostenfreien Webinar ein: Schüleraustausch in Corona-Zeiten, Tipps zu Messen und Stipendien.

Wann? Jeweils dienstags, 18 Uhr

Dauer: rund 30 Minuten

Anmeldung online

Teilnahme kostenfrei

Das Webinar umfasst einen Überblick zu folgenden Themen:

  • Schüleraustausch - das Auslandsjahr
  • Wie man unabhängige Informationen bekommt
  • Stipendien für das Auslandsjahr

Teilnehmer des Webinars erhalten damit unabhängige Informationen.Weitere Informationen zum Webinar und Link zur Anmeldung:https://www.aufindiewelt.de/webinar/