Sowohl Jugendaustausch als auch innovative Modellprojekte der internationalen Jugendarbeit können mit weltwärts gefördert werden.

Kontakt

Die Koodinierungsstelle weltwärts berät individuell zu Projektideen.

  • Nina Porstmann (Projektleitung)
    Telefon: +49 (0)228 - 20717-546
  • Ute Harres (Inhalt und Konzeption)
    Telefon: +49 (0)228 - 20717-544
  • Eylin Iliyazova (Finanzierung)
    Telefon: +49 (0)228 - 20717-568

Voraussetzungen

  • Die Teilnehmenden sind zwischen 16 und 30 Jahre alt
  • Die Teilnehmenden haben ihren dauerhaften Aufenthalt in Deutschland bzw. den teilnehmenden Partnerländern
  • Die Hin- und Rückbegegnung ist auf eine Gruppe von mindestens fünf und maximal zehn Personen je Land zuzüglich der Gruppenleitungen begrenzt. An den anderen Projektphasen, also bei der Vor- und Nachbereitung, können sich mehr Personen beteiligen
  • Die Begegnungen im jeweiligen Gastland dauern jeweils mindestens 14 und maximal 30 Tage

Begleitprojekte

Ziel des Projektes muss sein, Strukturen und Akteure zu stärken und die Qualität des Jugendaustausches zu steigern.

Gefördert kann werden:

  • der Austausch
  • die Qualifizierung und die Vernetzung der ehren- oder hauptamtlichen Mitarbeitenden der Projektpartner (einzige Beschränkung eine Mindestdauer von fünf Begegnungstagen)
  • Maßnahmen, zur Steigerung des öffentlichen Interesses an Begegnungsprojekten und  zur Erschließung neuer Zielgruppen
  • Erstellung von Materialien, Methoden und Konzepten zur Weiterentwicklung des entwicklungspolitisch ausgerichteten internationalen Jugendaustausches

Modellprojekt

Dies sind Projekte mit innovativem Charakter, die von besonderer Relevanz für die entwicklungspolitisch ausgerichtete internationale Jugendarbeit sind und auf andere Organisationen übertragen werden können.

Für diese Projektart gelten keine Beschränkungen in Bezug auf Alter oder Gruppengröße.