Habt ihr Lust auf grüne Reisfelder, das berühmte Mekong Delta, pulsierende Städte und leckere vietnamesische Gerichte? Dann auf nach Vietnam! Egal ob Freiwilligendienst, Studium oder einfach nur Reisen, es gibt zahlreiche Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt in Vietnam. Im Folgenden haben wir nützliche Infos und Links zusammen gestellt, die euch die Reisevorbereitung hoffentlich erleichtern werden.

Allgemeine Infos zu Vietnam

Die Vietnamesische Botschaft hat ihren Sitz in Berlin:
www.vietnambotschaft.org

Visum
Wer nur für einen Urlaub und maximal 15 Tage nach Vietnam reist, braucht sich nicht vorab um ein Visum zu kümmern. Wer länger im Land bleiben will oder einreisen möchte, ohne vorher seine Weiter- oder Rückreise geplant zu haben, muss vorab ein Visum bei der Botschaft oder Konsulat beantragen.

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland hat ihren Sitz in Hanoi:
www.vietnam.diplo.de

Auswärtiges Amt
Die Internetseite des Auswärtigen Amtes bietet umfangreiche Informationen zu Vietnam. Neben Infos zum Land findet ihr wichtige Hinweise zu den Einreisebestimmungen und medizinische Hinweise.

Tourismus
Wer sich für einen touristischen Aufenthalt in Vietnam interessiert, findet auf der Webseite des vietnamesischen Tourismusministeriums viele Infos rund um das Reisen in Vietnam.  

Deutsch-Vietnamesische Gesellschaft
Die Deutsch-Vietnamesische Gesellschaft (www.vietnam-dvg.de) mit Sitz in Berlin informiert auf ihrer Internetseite ausführlich über Vietnam.

 

Freiwilligendienste in Vietnam

Bei einem Freiwilligendienst engagiert ihr euch für eine bestimmte Zeit in einer Einrichtung, Organisation oder in einem Projekt im Ausland, macht dabei erste Erfahrungen in der Berufswelt, sammelt Sprachkenntnisse, entwickelt eure Kompetenzen weiter und lernt andere Kulturen kennen.

Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD)

Der Internationalen Jugendfreiwilligendienst bietet jungen Leuten bis 26 die Möglichkeit, sich für bis zu 18 Monate weltweit freiwillig zu engagieren. Mehr dazu findet ihr in der Rubrik "IJFD".

ENTWICKLUNGSPOLITISCHER FREIWILLIENDIENST "WELTWÄRTS"

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert seit Januar 2008 einen Freiwilligendienst in Entwicklungsländern. Die Laufzeit ist flexibel zwischen 6 bis 24 Monaten. Der Freiwilligendienst wird fachlich und pädagogisch begleitet und wendet sich an junge Erwachsene zwischen 18 und 28 Jahren. Mehr dazu findet ihr in der Rubrik "weltwärts".

INTERNATIONALER KULTURELLER FREIWILLIGENDIENST »KULTURWEIT«

Den internationalen kulturellen Freiwilligendienst »kulturweit«, der vom Auswärtigen Amt gefördert wird, gibt es seit 2009. Er wird von der Deutschen UNESCO-Kommission als Träger durchgeführt und richtet sich an junge Menschen im Alter von 18 bis 26 Jahren. Die Einsatzdauer beträgt 6 oder 12 Monate. Mehr Infos findet ihr in unserer Rubrik "kulturweit".

Weitere Freiwilligendienste

Es gibt verschiedene geförderte Freiwilligendienste, die je nach Programm in Europa oder weltweit möglich sind. Mehr Infos dazu findet ihr in unserer Rubrik "Freiwilligendienste".

Ihr seid total spontan und sucht nach einer Möglichkeit schon kurzfristig auszureisen? In unserem Last Minute Markt werdet ihr fündig.

In unserer Rubrik "Jobben in Natur und Umwelt" findet ihr außerdem Möglichkeiten, euch im Umweltbereich zu engagieren sowie in Nationalparks oder mit Tieren zu arbeiten.

Andere Freiwilligentätigkeiten

Camphill
Die Camphill Communities sind anthroposophische Einrichtungen, die sich in erster Linie der Betreuung von Menschen mit Behinderung widmen. Sie bieten Freiwilligen in vielen Ländern die Möglichkeit, bei der täglichen Arbeit mitzuhelfen. Eine Übersicht von Camphill Gemeinschaften weltweit finder ihr online.

Workcamps in Vietnam

Workcamps sind geförderte Kurzzeitfreiwilligendienste, bei denen ihr mit anderen jungen Leuten aus verschiedenen Ländern für 2-4 Wochen an einem gemeinnützigen Projekt im sozialen, ökologischen oder kulturellen Bereich arbeitet. Es gibt auch Bau- und Renovierungsprojekte.

Ausführliche Infos über Einsatzmöglichkeiten, Anbieter, Kosten, Unterkunft, usw. findet ihr in unserer Rubrik "Workcamps".

Ihr seid total spontan und sucht nach einer Möglichkeit schon kurzfristig auszureisen? Vielleicht werdet ihr in unserem Last Minute Markt fündig.

Au-pair in Vietnam

Als Au-pair betreut ihr die Kinder eurer Gastfamilie und helft bei der täglichen Hausarbeit mit. Dafür stellt euch die Familie Unterkunft, Verpflegung und Taschengeld zur Verfügung. Mehr Infos zur Organisation von Au-pair-Aufenthalten und zu Vermittlungsagenturen findet ihr in unserer Rubrik "Au-pair".

Vietnam ist kein typisches Au-pair Land. Da das Angebot an Kinderbetreuung in ganz Asien sehr groß ist, gibt es hier kaum Au-pair Stellen. Wenn ihr trotzdem als Au-pair nach Vietnam gehen möchtet, solltet ihr euch aber auf jeden Fall an eine Agentur wenden und den Aufenthalt nicht privat organisieren. Dadurch sind sowohl ihr als Au-pair als auch eure Gastfamilie vertraglich abgesichert. Bei Problemen steht die Au-pair-Agentur, die euch vermittelt hat, als Ansprechpartner zur Verfügung und kann euch z.B. im Notfall in eine neue Familie vermitteln.

 

Schulaufenthalte in Vietnam

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, für begrenzte Zeit eine Schule im Ausland zu besuchen. Allgemeine Infos und Finanzierungstipps findet ihr in unserer Rubrik "Schulaufenthalte".

Solltet ihr den Unterricht in deutscher Sprache bevorzugen, informiert euch über die Möglichkeiten an der Deutschen Schule in Ho Chi Minh

Individueller Schulbesuch

Beim individuellen Schulbesuch besucht ihr eine Schule im Ausland, ohne dass ein Rückbesuch stattfindet. Dabei wohnt ihr für 3 und 12 Monate in einem Internat oder in einer Gastfamilie.

Weitere Infos zu Vermittlungsorganisationen und Stipendien findet ihr in unserer Rubrik "Individueller Schulbesuch im Ausland".

Sprachkurse in Vietnam

Allgemeine Infos zu Sprachkursen und der Suche von Sprachschulen und Organisationen findet ihr in unserer Rubrik "Sprachkurse".

Vietnam Aktuell 
Auf der Seite www.vietnam-aktuell.de findet ihr Infos zu Verbreitung und Besonderheiten der vietnamesischen Sprache. Außerdem gibt es hier ein Reisewörterbuch.

Aus- und Weiterbildung in Vietnam

Derzeit liegen uns keine landesspezifischen Infos zur Aus- und Weiterbildung vor. Das bedeutet aber nicht, dass dies in Südkorea nicht möglich ist. Allgemeine Infos und Anlaufstellen zum Thema findet ihr unserer Rubrik "Berufliche Aus- und Weiterbildung im Ausland".

Studium in Vietnam

Das vietnamesische Hochschulsystem kennt vier Abschlüsse. Studieren könnt ihr mit dem Ziel eines Associate Degree (ähnlich einem Diploma), eines Bachelor-Abschlusses, eines Master-Abschlusses oder eines Doktortitels. Das akademische Jahr in Vietnam fängt im September an.  Die Höhe der Studiengebühren variiert stark und liegen in der Regel im dreistelligen Bereich.

Vietnamesisch-Deutsche Universität
In Ho Chi Minh gibt es eine Vietnamesisch-Deutsche Universität, die sich an dem deutschen Hochschulsystem orientiert. Mehr Informationen findet ihr auf der Webseite der Universität.

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Auf der Webseite des DAAD findet ihr Infos zu Studien- und Lebensbedingungen weltweit. In der Stipendiendatenbank könnt ihr nach Fördermöglichkeiten für euer Studium oder euren Forschungsaufenthalt im Ausland recherchieren. In der Broschüre "Studieren im Ausland" (PDF 4,2 MB) findet ihr weitere Tipps.

Akademisches Auslandsamt / International Office
Im International Office eurer Hochschule bekommt ihr Informationen über Partneruniversitäten im Ausland und das EU-Förderprogramm Erasmus+. Adressen aller Akademischen Auslandämter findet ihr beim DAAD.

Internationale Hochschulkooperationen
In der Datenbank der Hochschulrektorenkonferenz findet ihr deutsche Hochschulen, die mit ausländischen Hochschulen kooperieren.

Praktikum in Vietnam

Allgemeine Informationen zu Auslandspraktika, Tipps und Anlaufstellen findet ihr in unserer Rubrik "Praktika im Ausland".

AHK – Deutsche Auslandshandelskammer Vietnam
Die AHK Vietnam bietet Studierenden die Möglichkeit, im Rahmen eines Praktikums Einblicke in die verschiedenen Tätigkeitsbereiche einer deutschen Auslandshandelskammer zu erhalten. Zusätzlich findet ihr bei der AHK Vietnam eine Praktikums - und Jobbörse.

Politische Stiftungen in Vietnam
Es gibt einige deutsche Stiftungen, die Studierenden Praktika in ihren vietnamesischen Büros anbieten:

KOPRA 
KOPRA steht für "KOordinationsstelle für PRAktika". Diese bietet eine kostenfreie Informations- und Koordinationsplattform für Praktikums- und Arbeitsstellensuchende, die Berufserfahrungen in (Süd-)Ostasien sammeln möchten: www.kopra.org

Weitere Infos

ASA-Programm
Das ASA-Programm vergibt jährlich rund 300 Stipendien an junge Menschen zwischen 21 und 30 mit abgeschlossener Berufsausbildung, Studierende und Graduierte, die sich für globale Zusammenhänge interessieren und etwas bewegen wollen. Als Teilnehmende des Programms besucht und gestaltet ihr Seminare, macht ein Projektpraktikum in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa. Ein aktives Alumni-Netzwerk bietet euch die Möglichkeit, euch auch danach weiter für eine nachhaltige und solidarische Gesellschaft zu engagieren. Bewerben könnt ihr euch jährlich vom 20. November bis 10. Januar.

Anke-Reese-Stipendium
Die Stiftung Asienhaus vergibt ein Stipendium an junge Menschen unter 35, die ein Praktikum in einer gesellschaftspolitisch aktiven NGO in Süd-, Ost- oder Südostasien absolvieren möchten. Die jährliche Bewerbungsfrist endet am 31. Januar.

Jobben & Arbeiten in Vietnam

Wenn ihr in Vietnam jobben oder arbeiten wollt, braucht ihr in jedem Fall ein gültiges Visum. Informationen bekommt ihr (ausschließlich) bei der vietnamesischen Botschaft.

Weitere Informationen zum Thema Arbeiten im Ausland findet ihr in unserer Rubrik „Jobben und Arbeiten“.

Deutsche Industrie- und Handelskammer in Vietnam
Auf dem Stellenmarkt der Deutschen Industrie- und Handelskammer in Vietnam findet ihr Stellenangebote von globalen Unternehmen, die im deutsch-vietnamesischen Geschäftsumfeld tätig sind.

AKLHÜ e.V. – Netzwerk und Fachstelle für internationale Personelle Zusammenarbeit
Der AKLHÜ ist eine Servicestelle für die Entwicklungszusammenarbeit. Seine Mitglieder sind Organisationen der Personellen Zusammenarbeit und der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. Auf seiner Webseite www.entwicklungsdienst.de findet ihr neben Infos zum Thema auch einen Stellenmarkt für Fachkräfte und einen Stellenmarkt für Freiwillige im Entwicklungsdienst.

WWOOF – World Wide Opportunities on Organic Farms
WWOOF bietet Interessierten ab 18 Jahren in vielen Ländern die Möglichkeit, gegen kostenlose Unterkunft und Verpflegung auf Biohöfen und -farmen mitzuarbeiten. Mehr Infos zum Thema findet ihr in unserer Rubrik "WWOOF".