Auf nach… Argentinien!

Argentinien verbindet ihr vielleicht mit Rindersteaks, Gauchos, Maradona. Aber was wisst ihr wirklich über Argentinien? Habt ihr Lust, mehr zu erfahren und Argentinien live zu erleben? Im Folgenden zeigen wir euch Möglichkeiten und Wege, das Land in Südamerika näher kennen zu lernen.

Allgemeine Infos zu Argentinien

Botschaft der Republik Argentinien in Berlin
Botschaft der Republik Argentinien
Kleiststraße 23-26
10787 Berlin
E-Mail: ealem@mrecic.gov.ar
Internet: www.ealem.mrecic.gov.ar
Dort findet ihr auch die Adressen der Konsularabteilungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg und Bonn.

Auswärtiges Amt
Das Auswärtige Amt bietet auf seiner Seite zu Argentinien vielfältige Informationen zu den Bereichen bilaterale Beziehungen, Kultur und Geschichte und allgemeine Informationen.

Deutsche Botschaft
Deutsche Botschaft in Buenos Aires
Villanueva 1055
C1426BMC – Buenos Aires
Internet: www.buenos-aires.diplo.de

Tourismus
Auf der offiziellen Tourismus-Seite der argentinischen Regierung www.turismo.gov.ar könnt ihr nach Unterkünften, Reiseanbietern und vielem mehr in Argentinien suchen.

Freiwilligendienste in Argentinien

Bei einem Freiwilligendienst engagiert ihr euch für eine bestimmte Zeit in einer Einrichtung, Organisation oder in einem Projekt im Ausland, macht dabei erste Erfahrungen in der Berufswelt, sammelt Sprachkenntnisse, entwickelt eure Kompetenzen weiter und lernt andere Kulturen kennen.

Es gibt verschiedene geförderte Freiwilligendienste, die je nach Programm in Europa oder weltweit möglich sind. Mehr Infos dazu findet ihr in unserer Rubrik "Freiwilligendienste".

Ihr seid total spontan und sucht nach einer Möglichkeit schon kurzfristig auszureisen? In unserem Last Minute Markt werdet ihr fündig.

In unserer Rubrik "Jobben in Natur und Umwelt" findet ihr außerdem Möglichkeiten, euch im Umweltbereich zu engagieren sowie in Nationalparks oder mit Tieren zu arbeiten.

 

Workcamps in Argentinien

Workcamps sind geförderte Kurzzeitfreiwilligendienste, bei denen ihr mit anderen jungen Leuten aus verschiedenen Ländern für 2-4 Wochen an einem gemeinnützigen Projekt im sozialen, ökologischen oder kulturellen Bereich arbeitet. Es gibt auch Bau- und Renovierungsprojekte.

Ausführliche Infos über Einsatzmöglichkeiten, Anbieter, Kosten, Unterkunft, usw. findet ihr in unserer Rubrik "Workcamps".

Ihr seid total spontan und sucht nach einer Möglichkeit schon kurzfristig auszureisen? Vielleicht werdet ihr in unserem Last Minute Markt fündig.

Schulaufenthalte in Argentinien

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, für begrenzte Zeit eine Schule im Ausland zu besuchen. Allgemeine Infos und Finanzierungstipps findet ihr in unserer Rubrik "Schulaufenthalte".

Da in Argentinien die Jahreszeiten anders sind als in Europa, ist auch das Schuljahr anders strukturiert. Es beginnt im März und endet im Dezember. Die Sommerferien liegen in den Monaten Januar und Februar. Aus diesem Grund bieten manche Austauschorganisationen nicht nur eine Ausreise im Sommer (Beginn des deutschen Schuljahres), sondern auch eine Ausreise im Winter (Beginn des argentinischen Schuljahres) an.

Deutsche Schulen in Argentinien

Sprachkurse in Argentinien

Allgemeine Infos zu Sprachkursen und der Suche von Sprachschulen und Organisationen findet ihr in unserer Rubrik "Sprachkurse".

Studium in Argentinien 

Allgemeine Infos zum Auslandsstudium und Auslandssemester sowie zur Organisation und Finanzierung findet ihr in der Rubrik "Studium".

Die Webseite der Initiative estudia-en-argentina.com.ar, die von der argentinischen Regierung gefördert wird, bietet eine Vielzahl an Infos über das Hochschulsystem, Sprachtests, Unterkunft und vieles mehr.

Praktikum in Argentinien 

Allgemeine Informationen zu Auslandspraktika, Tipps und Anlaufstellen findet ihr in unserer Rubrik "Praktika im Ausland".

Jobben und Arbeiten in Argentinien

Work & Travel in Argentinien
Das Work and Holiday Visum ermöglicht es jungen Leuten in Argentinien zu jobben und das Land zu erkunden.

Wenn ihr in Argentinien jobben möchtet, solltet ihr bedenken, dass die Arbeitslosigkeit dort sehr hoch ist und auch besonders viele Menschen mit geringer formaler Qualifizierung. Einen Aushilfsjob für kurze Zeit zu finden, kann daher sehr schwierig sein.

WWOOF – World Wide Opportunities on Organic Farms
WWOOF bietet Interessierten ab 18 Jahren in vielen Ländern die Möglichkeit, gegen kostenlose Unterkunft und Verpflegung auf Biohöfen und -farmen mitzuarbeiten. Mehr Infos zum Thema findet ihr in unserer Rubrik "WWOOF".

Jobdatenbanken