Auf nach... Südafrika!

Wer ein kurz- oder langfristiges Engagement in Südafrika oder anderen Ländern im südlichen Afrika plant oder dort ein Praktikum machen, arbeiten oder einfach nur seinen Urlaub verbringen möchte, sollte sich gut vorbereiten. Wir haben daher im Folgenden wichtige Informationen, Adressen und Links für den Aufenthalt in Südafrika für euch zusammengestellt. Manche Informationen und Programme beziehen sich, neben Südafrika auch auf andere Länder des südlichen Afrika. In diesem Fall steht in der Beschreibung "südliches Afrika" und wenn möglich werden die Länder gesondert aufgeführt.

Allgemeine Infos zu Südafrika

Botschaft der Republik Südafrika in Berlin
Auf den Internetseiten der Botschaft der Republik Südafrika findet ihr zahlreiche aktuelle Informationen zu Visa-Angelegenheiten, Tourismus, Landeskunde, Wirtschaft und vielen weiteren Themen.

Botschaft der Republik Südafrika
Tiergartenstr. 18, 10785 Berlin
Tel.: +49 (0)30 220730
E-Mail: botschaft@suedafrika.org
Internet: www.suedafrika.org 

Außerdem habt ihr die Möglichkeit, einen Newsletter mit aktuellen und interessanten Informationen über Südafrika zu abonnieren, den die Botschaft einmal im Monat verschickt.

Regierung von Südafrika
Die offizielle Homepage der Regierung Südafrikas bietet u.a. viele landeskundliche Informationen.

Pass/ Visa-Informationen
Als deutsche Staatsangehörige benötigt ihr für die Einreise nach Südafrika und einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen kein Visum. Ihr müsst jedoch einen gültigen Reisepass vorlegen, denn der Personalausweis allein reicht nicht aus. 
Ausnahme:
Deutsche Staatsangehörige, die in Südafrika Kurse an Bildungseinrichtungen jeder Art (z. B. Sprachschulen, Sportschulen, berufsbezogene Weiterbildungsinstitute, Kulturinstitute oder Universitäten) besuchen möchten, benötigen auch bei einem Aufenthalt unter 90 Tagen eine Studienerlaubnis (sog. "study permit"). In Zweifelsfällen sollte vor der Abreise die südafrikanische Botschaft konsultiert werden.

Unter www.suedafrika.org findet ihr Informationen zu Visa für befristete Aufenthalte (hierunter Fallen Schul- und Studienaufenthalte sowie Freiwilligendienste, Praktika und gewisse Arbeitsaufenthalte).

Auswärtiges Amt 
Die Homepage des Auswärtigen Amtes liefert umfangreiche Informationen aller Art zum Aufenthalt in Südafrika. 

Deutsche Botschaft Pretoria 
Die Deutsche Botschaft Südafrikas befindet sich in Pretoria. Weitere deutsche Vertretungen in Südafrika gibt es in:

  • Kapstadt,
  • Port Elizabeth und
  • Durban

Die Kontaktadressen findet ihr auf der Seite der Deutschen Botschaft Pretoria.

Deutsche Botschaft Pretoria
201 Florence Ribeiro Avenue,
Groenkloof Ext 11, Pretoria 0181.
Tel.: ++27 (0)12 427 8900
Internet: www.southafrica.diplo.de

Ladeskundliche Informationsseiten
Die Homepage liportal.giz.de bietet landeskundliche Informationen über Südafrika, die für die Vorbereitung von Entwicklungshelfern zusammengestellt wurden, aber auch für einen anderen Aufenthalt nützlich sein können.

Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen
Engagement Global ist eine Anlaufstelle für entwicklungspolitisches Engagement deutschlandweit und international. Sie berät und qualifiziert Einzelpersonen, Zivilgesellschaft, Kommunen, Träger und Einrichtungen. Mit dem Engagement Kompass findet ihr heraus, wie ihr euch engagieren könnt.
Tel.: 0228 20717-0  –  E-Mail: info@engagement-global.de  –  Internet: www.engagement-global.de 

Freiwilligendienste in Südafrika

Bei einem Freiwilligendienst engagiert ihr euch für eine bestimmte Zeit in einer Einrichtung, Organisation oder in einem Projekt im Ausland, macht dabei erste Erfahrungen in der Berufswelt, sammelt Sprachkenntnisse, entwickelt eure Kompetenzen weiter und lernt andere Kulturen kennen.

Nangu Thina e.V.:
Nangu Thina ist ein gemeinnütziger Verein, der gezielt Projekte im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit fördert, welche die partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Europa und den Ländern des südlichen Afrika verbessern. Junge Europäer mit Erfahrungen als Pfadfinder, haben die Möglichkeit, bei den Regionalbüros der "South African Scout Association" als Freiwillige mitzuarbeiten.   

Es gibt verschiedene geförderte Freiwilligendienste, die je nach Programm in Europa oder weltweit möglich sind. Mehr Infos dazu findet ihr in unserer Rubrik "Freiwilligendienste".

Ihr seid total spontan und sucht nach einer Möglichkeit schon kurzfristig auszureisen? In unserem Last Minute Markt werdet ihr fündig.

In unserer Rubrik "Jobben in Natur und Umwelt" findet ihr außerdem Möglichkeiten, euch im Umweltbereich zu engagieren sowie in Nationalparks oder mit Tieren zu arbeiten.

AKLHÜ e.V. – Netzwerk und Fachstelle für internationale Personelle Zusammenarbeit
Der AKLHÜ ist eine Servicestelle für die Entwicklungszusammenarbeit. Seine Mitglieder sind Organisationen der Personellen Zusammenarbeit und der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. Auf seiner Webseite www.entwicklungsdienst.de findet ihr neben Infos zum Thema auch einen Stellenmarkt für Fachkräfte und einen Stellenmarkt für Freiwillige im Entwicklungsdienst.

Weitere Freiwilligenaktivitäten

Camphill
Die Camphill Communities sind anthroposophische Einrichtungen, die sich in erster Linie der Betreuung behinderter Menschen widmen. Sie bieten Freiwilligen in vielen Ländern die Möglichkeit, bei der täglichen Arbeit mitzuhelfen. Eine Übersicht von Camphill Gemeinschaften weltweit finder ihr online.

WWOOF – World Wide Opportunities on Organic Farms
WWOOF bietet Interessierten jeden Alters in vielen Ländern die Möglichkeit, gegen kostenlose Unterkunft und Verpflegung auf Biohöfen und -farmen mitzuarbeiten. Weitere Infos zum Thema findet ihr in unserer Rubrik "WWOOF".

Workcamps in Südafrika

Workcamps sind geförderte Kurzzeitfreiwilligendienste, bei denen ihr mit anderen jungen Leuten aus verschiedenen Ländern für 2-4 Wochen an einem gemeinnützigen Projekt im sozialen, ökologischen oder kulturellen Bereich arbeitet. Es gibt auch Bau- und Renovierungsprojekte.

Ausführliche Infos über Einsatzmöglichkeiten, Anbieter, Kosten, Unterkunft, usw. findet ihr in unserer Rubrik "Workcamps".

Ihr seid total spontan und sucht nach einer Möglichkeit schon kurzfristig auszureisen? Vielleicht werdet ihr in unserem Last Minute Markt fündig.

Neugierig, wie ein Workcamp abläuft? Das folgende Video gibt euch Einblicke.

 

Au Pair in Südafrika

Als Au-pair betreut ihr die Kinder eurer Gastfamilie und helft bei der täglichen Hausarbeit mit. Dafür stellt euch die Familie Unterkunft, Verpflegung und Taschengeld zur Verfügung. Mehr Infos zu Kosten und Voraussetzungen von Au-pair-Aufenthalten findet ihr in unserer Rubrik "Au-pair".

Südafrika ist kein klassisches "Au Pair-Land". Dennoch vermitteln einige Agenturen auch Au Pairs in Familien in Südafrika.

Organisationen finden

Gütegemeinschaft Au pair e.V.
Die Gütegemeinschaft Au pair hat Qualitätsstandards für Au-pair-Agenturen festgelegt. Wer die Qualitätsstandards erfüllt, erhält das RAL Gütezeichen Au-pair. Zertifizierte Organisationen findet ihr auf der Webseite der Gütegemeinschaft. Mehr Infos: www.guetegemeinschaft-aupair.de

Au-pair Society e.V.
Die Au-pair Society ist der Bundesverband der Au-pair Vermittler, Gasteltern und Au-pairs. Alle Au-pairs sind automatisch und kostenlos Mitglied. Die Mitgliedsagenturen haben sich verpflichtet, die Qualitätsvorgaben der Au-pair Society einzuhalten. Mehr Infos: www.au-pair-society.org

International Au Pair Association (IAPA)
IAPA wurde 1994 gegründet und hat Mitgliedsorganisationen in vielen Ländern weltweit. Auf der Website von IAPA findet ihr eine Liste mit den Adressen aller Mitglieder. Mehr Infos: www.iapa.org

IN VIA e.V.
IN VIA ist ein Fachverband im Deutschen Caritasverband der zusammen mit Partnerorganisationen weltweit Au-pair-Stellen vermittelt. Mehr Infos: www.invia-deutschland.de 

Verein für Internationale Jugendarbeit e.V.
Der Verein für Internationale Jugendarbeit ist ein Fachverband der Diakonie und vermittelt Au-pair-Aufenthalte. Mehr Infos: www.au-pair-vij.org

Vermittlungsorganisationen finden
Außerdem könnt ihr in unserer Programmdatenbank nach Organisationen suchen.

 

Schulaufenthalte in Südafrika

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, für begrenzte Zeit eine Schule im Ausland zu besuchen. Allgemeine Infos und Finanzierungstipps findet ihr in unserer Rubrik "Schulaufenthalte".

Südafrikanische Schulen
Auf www.saschools.co.za könnt ihr nach Schulen in Südafrika suchen.

Deutsche Schulen
Deutsche Schulen in Südafrika gibt es in Pretoria, Hermannsburg, Kapstadt und Johannesburg:

Individueller Schulbesuch

Beim individuellen Schulbesuch besucht ihr eine Schule im Ausland, ohne dass ein Rückbesuch stattfindet. Dabei wohnt ihr für 3 und 12 Monate in einem Internat oder in einer Gastfamilie.

Weitere Infos zu Vermittlungsorganisationen und Stipendien findet ihr in unserer Rubrik "Individueller Schulbesuch im Ausland".

Übrigens: Auch von Schüler(inne)n kann Auslands-BAföG beantragt werden, um einen Schulaufenthalt im Ausland zu finanzieren. Das Schüler/-innen-Auslands-BAföG wird in voller Höhe als Zuschuss geleistet und muss nicht zurückgezahlt werden. Weitere Informationen findet ihr unter  www.rausvonzuhaus.de/Finanzierung> Schüler/-innen.

ENSA-Programm:
ENSA ist der kurze Name für Entwicklungs-politisches Schul-Austausch-Programm und fördert den entwicklungspolitischen Schulaustausch zwischen Deutschland und Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika. Schüler/-innen zwischen 15 und 24 Jahren aller Schulformen arbeiten bei diesem Programm an einem Thema (z.B. soziale Gerechtigkeit) oder Projekt und lernen dabei Unterschiede und Gemeinsamkeiten sowie Zusammenhänge ihrer Heimatländer kennen. Das ENSA-Programm ist eine Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). ENSA ist ein Gruppenprogramm und kein Förderprogramm für Einzelpersonen. Förderanträge können nur von Schulen, Nichtregierungsorganisationen, die mit Schulen zusammenarbeiten, und Eltern- und Fördervereine gestellt werden. Weitere Informationen unter www.ensa-programm.com

Sprachkurse in Südafrika 

Auf dieser Seite haben wir landesspezifische Organisationen und Sprachkursangebote zusammengestellt. Allgemeine Infos zu Sprachkursen im In- und Ausland findet ihr in unserer Rubrik "Sprachkurse".

Sprachkurse für Studierende
Auf der Webseite des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) findet ihr Infos zu Sprachkursen und Sprachtests weltweit.

Sprachen lernen an der Volkshochschule
Volkshochschulen sind Einrichtungen zur Erwachsenen- und Weiterbildung, die in fast jeder Stadt zu finden sind. Viele Volkshochschulen bieten Sprachkurse an, die für alle zugänglich und preiswert sind. Auf der Webseite des Deutschen Volkshochschul-Verbandes könnt ihr nach Volkshochschulen in eurer Nähe suchen, die Kurse in der Sprache anbieten, die ihr lernen möchtet: www.volkshochschule.de.

Studium in Südafrika

Allgemeine Infos
Hier gibt es Infos zu Anerkennung, Zulassungsvoraussetzungen, Studiengebühren und Hochschulen in Südafrika: www.studieren-in-suedafrika.de

Higher Education South Africa
Auf der Internetseite der HESA unter www.hesa.org.za findet ihr weitere Informationen zum Studium in Südafrika.

Internationale Hochschulkooperationen
In der Datenbank der Hochschulrektorenkonferenz findet ihr deutsche Hochschulen, die mit ausländischen Hochschulen kooperieren.

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Auf der Webseite des DAAD findet ihr Infos zu Studien- und Lebensbedingungen weltweit. In der Stipendiendatenbank könnt ihr nach Fördermöglichkeiten für euer Studium oder euren Forschungsaufenthalt im Ausland recherchieren. In der Broschüre "Studieren im Ausland" (PDF 4,2 MB) findet ihr weitere Tipps.

Praktikum in Südafrika

Aufgrund der aktuellen gesetzlichen Einreise- und Visabestimmungen sind zur Zeit keine Praktikaaufenthalte bei Firmen und Organisationen in Südafrika möglich. Die Bestimmungen finden sich unter https://suedafrika.ahk.de

Alle möglichen mittelfristigen Aufenthaltsmöglichkeiten (länger als drei Monate) und Südafrikanische Visabestimmungen finden sich auf den Seiten der Südafrikanischen Botschaft unter www.suedafrika.org.

Jobben und Arbeiten in Südafrika 

Im Südlichen Afrika gibt es für Jobsuchende aus dem Ausland nur begrenzte Möglichkeiten. Die Region verfügt über genügend eigene Arbeitskräfte für weniger qualifizierte Tätigkeiten. Daher werden Arbeitsgenehmigungen in der Regel auch nur gezielt an Fachkräfte in hochqualifizierten Bereichen vergeben. Wenn ihr während eures Auslandsaufenthaltes in erster Linie Geld verdienen möchtet, solltet ihr euch genau überlegen, ob euer Zielland wirklich in Afrika liegen muss oder ob nicht doch ein europäisches Land besser geeignet ist.

Jobdatenbanken